Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum Datenschutzerklärung


BadmintonBasketballFussballHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

Jahreshauptversammlung 2013

Bericht vom 18.03.2013 (Ulrich Cramer)

Quelle: Norderneyer Morgen, 18.03.2013

(der) – 67 Mitglieder hatten am Freitag den Weg in den Tanzsaal des TuS Norderney gefunden. Zu Beginn der Versammlung wurden die Fußball-Herren des TuS Norderney zur Mannschaft des Jahres 2012 gekürt. Sportwart Eike Lennermann betonte, dass die anfängliche Verlegenheitslösung, die Spieler Deniz Cömertpay und Jens Harms zu Spielertrainern zu machen, sich als Volltreffer erwiesen habe. Die Mannschaft ziehe auch zugezogene Spieler an. Nach langen Durststrecken könne das Team wieder als Paradepferd des Vereins gelten. Dies zumal die Fußball
Herren klar auf Aufstiegskursseien.
Der alte und neue Vorsitzende Manfred Hahnen berichtete, dass der TuS zum 28. Februar 1230 Mitglieder hatte. Der Verein wolle künftig mehr für Senioren bieten. Es er weise ich aber als schwierig, Übungsleiter zu finden. So sei der Verein auf Honorarkräfte angewiesen. Seit 2008 habe es keine Beitragserhöhung gegeben (Erw.
12 €/Kinder 6 € mtl.). Durch die wachsende Zahl von Jugendmannschaften habe sich
der Anteil der Fahrtkosten um rund 10.000 Euro erhöht. Im ideellen Bereich müsse der Verein jedoch kostendeckend arbeiten. Hahnen: „Jedes Kind kostet den Verein bei einer Auswärtsfahrt rund 20 Euro.“ Darum werde künftig das Thema auf den Tisch kommen. Bislang stehe der Verein aber gut da. Auch die GmbH laufe gut und die Geschäftsstelle sei wieder kompetent besetzt und erreichbar.
Markus Forner erläuterte den Kassenbericht. Eine Prüfung durch das Finanzamt habe
keine Beanstandung ergeben. Dies sei bei einem Umsatz beim Beachsoccer-Turnier
von rund 100.000 Euro nicht einfach gewesen. Mit rund 99.000 Euro habe der Verein
ein außergewöhnlich gutes Ergebnis erzielt. Dies beruhe aber auf einmaligen  Effekten.
Der Umbau des Sportheims sei mit 1.105 Millionen Euro günstiger ausgefallen. Die Refinanzierung sei durch Mieten abgesichert und laufe sehr gut.
Einstimmig wurde der Vorstand entlastet. Bei den Vorstandswahlen wurden
der Vorsitzende Manfred Hahnen, Sportwart Eike Lennermann und Schriftführer
Gerwin Harms einstimmig bestätigt. Reiner Kasparek schied nach sechs Jahren als
Beisitzer auf eigenen Wunsch aus. Für ihn wurde Deniz Cömertpay ebenfalls einstimmig in den Vorstand gewählt. Als Kassenprüfer wurden Verena
Vieweger, Jochen Extra und Wilhelm Schlitt bestimmt.