Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Kooperationspartner Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum Datenschutzerklärung


BadmintonBasketballFussballHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

9. Kempa Beachhandball Turnier an der Weissen Düne

Bericht vom 12.06.2014 (Ulrich Cramer)

Quelle: Norderneyer Badezeitung vom 16.06.14

Bericht und Foto von der Norderneyer Badezeitung

Bereits vormerken: Tunier im nächsten Jahr vom 19.-21. Juni 2015


A-Jugend des TuS ergattert Platz fünf

Sport  Beachhandball-Turnier lockt zahlreiche Teams zur Weißen Düne auf Norderney

Zum neunten Mal fand am Wochenende der beliebte Wettbewerb statt.

Norderney/ATH – Trotz starkem Wind machten sich am Wochenende zahlreiche Handballteams und Schaulustige auf den Weg zu Norderneys Weißen Düne. Dort fand nämlich zum neunten Mal am Sonnabend das beliebte Beachhandball-Turnier des TuS Norderney und der Firma Kempa-Handball statt. 62 Mannschaften, mit knapp 770 Spielern und Betreuern, nahmen an dem sandigen Ereignis teil.

Bereits am Freitagabend strömten zahlreiche Sportler auf die Insel. Kleinbusse aus Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Brandenburg, Sachsen, Hessen und Baden-Württemberg rollten auf die Fähren. Am Sonnabend ging es dann um 9 Uhr mit den ersten Wettkämpfen los.

„Zieh die Schuhe aus, die brauchst du hier nicht“, hieß es bei den Zuschauern, sobald sie den befestigten Weg verließen und die Spielfelder ansteuerten. Bereits von Weitem waren die Schlachtrufe der Mannschaften zu hören und zogen die Menschen in Scharen zu dem sportlichen Ereignis. „Wir haben eine Fahrradtour gemacht und dachten uns, wir können ja mal bei den Spielen gucken. Die Atmosphäre ist so toll, dass wir einfach hiergeblieben sind“, berichtete Florian Edler, ein Urlauber aus Ostwestfalen. Die Randbedingungen seien nämlich optimal: Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Die Wettkämpfe seien spannend und die Stimmung rundum gut.

„Eine Reihe attraktiver Mannschaften haben sich angemeldet, die Handball auf hohem Niveau spielen können“, berichtete Organisator Klaus Wolf im Vorfeld. Die Norderneyer waren gleich viermal vertreten: ein weibliches A-Jugend-, ein Damen- und zwei Herrenteams traten den Kampf gegen die anderen Mannschaften, den Wind und Sand an. „Die Damen- und Herrenmanschaften des TuS Norderney schieden jeweils im Achtelfinale aus“, teilte der Organisator mit. Die weibliche A-Jugend der Insulaner kämpfte sich jedoch bis ins Viertelfinale und ergatterte den fünften Platz.

Bei der Pokalübergabe im Festzelt wurden um 21 Uhr dann die Gewinner gekürt. Zwei der drei Pokale gingen nach Nordrhein-Westfalen und einer blieb in Niedersachen. Der HG Rosdorf-Grone in der weiblichen A-Jugend wurde mit dem „Pokal der Kurverwaltung“ geehrt. Auch die Herrenmannschaften gaben bis zum Schluss ihr Bestes und so bekamen der TSG Altenhagen-Heepen den „Insel-Cup“ verliehen. Bei den Damen bewiesen sich ebenfalls die westfälischen Besucher: Den „OLB-Norderney-Cup“ konnte sich der TG Herford holen

„Es war eine tolle Veranstaltung. Alle waren gut drauf, man konnte zwischendurch die Füße ins Wasser halten und ein Bier trinken“, schloss Bettina Wagner aus Stuttgart.