Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum Datenschutzerklärung


BadmintonBasketballFussball » Berichte » Kontakt » Links » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Beachsoccer Fun Cup » HistorieHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

TuS erreicht Saisonziel

Bericht vom 24.05.2018 (U C)

Quelle: Jens Harms

Vor knapp 250 teils frenetisch anfeuerten Zuschauern von der Insel und vom Festland siegten die Insulaner am Pfingstfreitag hoch verdient mit 3:0 gegen den SV Arle. Mit den drei Punkten baut der TuS sein Punktekonto auf 41 Zähler aus und erreicht nun schon vier Spieltage vor Schluss das zu Saisonbeginn vom Trainerduo Cömertpay/Harms gesetzte Ziel der 40-Punkte-Marke. Zwar ist der Klassenerhalt rechnerisch noch nicht ganz perfekt, doch glaubt im TuS-Lager bei 13 Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsrang oder den Relegationsplatz niemand ernsthaft mehr, dass es nochmal eng wird für die Norderneyer. „Angesichts unserer personellen Notlage von Woche zu Woche und dem dauernd wechselnden Personal, das wöchentlich durch Aushilfen ergänzt werden muss, sind der frühzeitige Klassenerhalt und 41 Punkte ein riesiger Erfolg. Das ist keine Selbstverständlichkeit, wenn man um die Möglichkeiten der Konkurrenz in der Liga weiß.“, so TuS-Trainer Cömertpay.
Gegen Arle war der TuS über die gesamte Partie die bessere Mannschaft. Bereits nach drei Minuten wurde Deniz Cömertpay, der frei vor dem gegnerischen Tor auftauchte vom Linienrichter wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung zurückgepfiffen. Auf der rechten Seite setzte sich zweimal Przemyslaw Kaszuba gefährlich durch, konnte den Ball jedoch nicht im Tor unterbringen (10., 15.). Auf der Gegenseite kam Arle zweimal aussichtsreich vor das Norderneyer Tor, scheiterte jedoch an TuS-Torwart Renke Fischer (20., 24.). Einen regulären Treffer von Deniz Cömertpay versagte erneut der Linienrichter (30.), der sich später nochmals den Unmut der TuS-Anhänger zu zog, als er das dritte Mal einen klaren Angriff des TuS zweifelhaft zurückpfiff (38.). So blieb es beim 0:0 zur Pause.
In der zweiten Halbzeit spielte dann Niklas Lacalandra mit einem Heber frei (64.), der mit seinem elften Saisontor zum umjubelten Führungstreffer einschoss. Nach einem Freistoß erhöhte Mirko Klaassen per Abstauber auf 2:0 (75.) und stellte mit seinem zweiten Treffer den verdienten 3:0 Endstand her (83.). In den Schlussminuten kam Atilla Dogan als Joker für den Doppeltorschützen zu seinem ersten Saisoneinsatz (84.). Kurz vor Abpfiff versagte erneut der Linienrichter Przemyslaw Kaszuba zweifelhaft einen Treffer wegen Abseits (88.). Lediglich durch die Abseitsentscheidungen der Linienrichter und die letztlich nicht konsequent ausgespielten Angriffe am Spielende kam es nicht zu einem noch deutlicherem Sieg der Norderneyer.
Kommenden Freitag absolviert der TuS ein Nachholspiel in Marienhafe, ehe am Sonntag um 14 Uhr das letzte Heimspiel der Saison gegen den SV Hinrichsfehn auf dem Sportplatz an der Mühle stattfindet.
Es spielten: Fischer, Poppinga, M. Harms, Bodenstab, Willma (58. Trost), J. Harms, Klaassen (84. A. Dogan), T. Harms, Kaszuba, Cömertpay, Lacalandra.