Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Kooperationspartner Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum Datenschutzerklärung


BadmintonBasketballFussball » Berichte » Kontakt » Links » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » HistorieHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

36. Fußball-Winterturnier: 15 Teams sind dabei!

Bericht vom 18.12.2019 (U C)

Quelle: Jens Harms

Spannende Partien verspricht die 36. Ausgabe des Norderney Hallenturniers am Wochenende zwischen Weihnachten und Silvester.

Spannende Partien verspricht die 36. Ausgabe des Norderney Hallenturniers am Wochenende zwischen Weihnachten und Silvester. Für die erstmalig ausgetragenen Jugendturniere gibt es schon sechs feste Zusagen, sodass knapp 60 Kinder im Wechsel mit den Erwachsenen an beiden Spieltagen um Pokale kämpfen. Im Hauptturnier treten vorraussichtlich neun Teams an. Das sind zwei Mannschaften mehr als in den Vorjahren. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, den 26.12. Der viermalige Titelgewinner „Kamikaze“ kann aus personellen Gründen nicht am Turnier teilnehmen, sodass sich einige Spieler auf andere Mannschaften verteilen und so den Konkurrenzkampf um den Wanderpokal verschärfen.
Darüber hinaus sind auch zwei neue Teams im Teilnehmerfeld dabei. Die „Lifeguards“, ein Zusammenschluss aus fußballbegabten Norderneyer Rettungsschwimmern mit reichlich Erste-Herren-Erfahrung auf dem Spielfeld, sind als Neuling direkt ein Favorit auf einen Halbfinaleinzug. Auch das „Team Garrels“ nimmt erstmalig an der Veranstaltung teil und hat seine Mannschaft zum Großteil aus der Belegschaft des hiesigen Baustoffhandels rekrutiert.
Zum zweiten Mal ist die junge Mannschaft „The Future“ dabei, die sich aus der aktuellen B-Jugendmannschaft des TuS Norderney zusammensetzt und angesichts ihrer Unbekümmertheit sicher wieder zum Publikumsliebling einer vollen Sporthalle an der Mühle avancieren wird, das sie zum Halbfinaleinzug tragen soll. Neben den jungen TuS-Fußballern gehen auch die Alten Herren des Vereins wieder auf Torejagd in der Halle.
Auf Initiative des Ausrichters konnten aus bislang vereinslosen Spielern die „Surf Café Kickers 2.0“ gebildet werden. Angesichts der starken Zusammensetzung aus erfahrenen, talentierten und jungen Kickern übernimmt das Team die Geheimfavoritenrolle auf den Titel.
Bereits zum 20. Mal sind die „Goldenen Füße“ dabei und haben sich zu ihrem Jubiläum einiges vorgenommen. Zu den Topfavoriten zählen in diesem Jahr wieder die Fahrradfreunde von „Bici Amici“, die sich nochmals mit geballter Erste-Herren-Qualität verstärkt haben, und damit zu den ganz heißen Titelanwärtern zählen. Der große Wurf soll auch endlich dem „Ultimate Team“ gelingen, das in den vergangenen Jahren stets knapp an einem Titelgewinn gescheitert war.
Ausrichter „GANJA ‘04“ bangt in diesem Jahr noch um den Einsatz seiner beiden Torjäger Deniz Cömertpay und Vinni de Luca. Doch auch ohne die beiden Angreifer hofft der siebenmalige Rekordchampion wieder um den Titel mitzuspielen.
Gespielt wird am Freitag, den 27.12., zwischen 17 Uhr und 22 Uhr sowie am Samstag, den 28.12., zwischen 13 und 19 Uhr. Im Anschluss an das Finale der Herren findet am Samstagabend die Siegerehrung mit anschließender Player’s Party mit DJ KAIser (Lünen) im Columbus statt. Die Feier ist öffentlich für alle Interessierten, Eintrittsbänder müssen jedoch während des Turniers in der Sporthalle an der Mühle erworben werden. Am Freitagabend präsentiert der Ausrichter „GANJA ‘04“ zur Eröffnung der Veranstaltung eine kleine tänzerische Darbietung. Dank der Unterstützung von über 50 Sponsoren wird den insgesamt 15 teilnehmenden Mannschaften und den mehreren hundert Zuschauern neben einem bunten Rahmenprogramm auch wieder im Hallenvorraum ein Catering durch die Spielerfreundinnen angeboten. Die Verlosung der Tombolapreise im Wert von 5000 € und die Siegerehrung der Jugendmannschaften sind für den späten Samstagnachmittag vorgesehen. Der Gewinn der Veranstaltung wird wieder für die Jugendarbeit des TuS Norderney gespendet.