Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum Datenschutzerklärung


BadmintonBasketballFussball » Berichte » Kontakt » Links » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Beachsoccer Fun Cup » HistorieHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

B Jugend gewinnt Burger-King-Cup in Norden

Bericht vom 30.01.2020 (U C)

Quelle: Markus Forner

Auch im Endspiel musste die Entscheidung vom Punkt aus fallen. Lange Zeit dominierten die Spieler des TuS das geschehen und gingen auch schnell in Führung. Pfosten und Latte rette dem JFV Norden des öfteren das 2:0. Am Ende gelang Norden durch einen sehenswerten Wertschuss noch das 1:1, so dass das Finale im Neunmeterschießen entschieden werden musste.

Die B. Jgd des  Tus Norderney wurde kurzfristig zum gut besetzten Turnier des JFV Norden in die Wildbahnhalle eingeladen.
Hier spielte man um den Burger-King-Cup.
Nach kurzfristiger Absage der JSG Weener stellte die B. Jgd. des JFV Norden ein zweites Team, um das Teilnehmerfeld zu komplettieren und den Turniermodus beibehalten zu können. In den Vorrundenspielen waren die Teams JFV Norden B II A und Tus Norderney überlegen und gewannen ihre drei Begegnungen. JFV Harlingerland und JFV Aurich erreichten ebenfalls die Halbfinale, in denen sich JFV Norden und der Tus Norderney durchsetzten.
Das kleine Finale entschieden die Auricher nach Neunmeterschießen für sich. Auch im Endspiel musste die Entscheidung vom Punkt aus fallen. Lange Zeit dominierten die Spieler des TuS das geschehen und gingen auch schnell in Führung. Pfosten und Latte rette dem JFV Norden des öfteren das 2:0. Am Ende gelang  Norden durch einen sehenswerten Wertschuss noch das 1:1, so dass das Finale im Neunmeterschießen entschieden werden musste. Hier hatten die Norderneyer die besseren Nerven und einen klasse TW.

Es Spielten: Giorgi Khutsishvili, Satiago Beutelstein, Ronaldo Fischer, Marc Mammen Marvin Dreesch, Lucas Jürgens, Tom Hahnen, Juri Laska, Jonas Forner, Fabian Engfer, Phillip Nguyen, Lasse Kühn und Aslan Karakas