Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Kooperationspartner Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum Datenschutzerklärung


BadmintonBasketballFussball » Berichte » Kontakt » Links » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » HistorieHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

NFV will die Saison bis September einfrieren

Bericht vom 20.04.2020 (U C)

Quelle: Jens Harms

Kaum hatten die TuS-Fußballer das individuelle Einzeltraining in der Hoffnung, dass die Saison bald fortgesetzt würde, aufgenommen, scheint nun eine Entscheidung ist gefallen: Der NFV will die laufende Spielzeit vorerst einfrieren und ab dem 1. September fortsetzen.

Kaum hatten die TuS-Fußballer das individuelle Einzeltraining in der Hoffnung, dass die Saison bald fortgesetzt würde, aufgenommen, scheint nun eine Entscheidung ist gefallen: Der NFV will die laufende Spielzeit vorerst einfrieren und ab dem 1. September fortsetzen.
Die Aussetzung der Corona bedingten Zwangspause für die Oberliga und alle darunter liegenden Spielklassen der Herren, der Frauen und auch der Jugend soll bis zum 31. August 2020 verlängert werden. Die finale Entscheidung soll im Laufe der nächsten Woche fallen.
Für die Norderneyer wäre dies eine zweischneidige Entscheidung. Einerseits wäre die Hinrunde in der Ostfrieslandklasse C mit zehn Siegen aus zehn Sielen und 79:9 Toren nicht umsonst gewesen und der Aufstieg im Herbst in greifbarer Nähe. Realistisch betrachtet ist die Fortsetzung der Saison im Mai nicht möglich, sodass die verbleibende Alternative eine Annullierung und der Saisonabbruch wären. „Sportlich wäre die Aussetzung und Fortsetzung der Saison im Herbst für uns die fairste Lösung, die uns vorerst Planungssicherheit gibt“, so TuS-Trainer Jens Harms.
Das letzte Punktspiel der Norderneyer datiert vom 9. November 2019. Zehn Monate hätten die Insulaner dann pausiert, ehe es weiterginge. Jedoch bringt dieses Modell auch zwei Nachteile für den TuS mit sich: Erstens würden auch Wechsel wohl erst nach Saisonende im Winter 2020 erfolgen, sodass die erhofften fünf Verstärkungen aus der B-Jugend und vom Festland erst ein halbes Jahr später zur Mannschaft stoßen könnten. Zweitens würde die neue Saison 2020/2021 nicht wie geplant beginnen, sondern erst im März 2021 starten und bis voraussichtlich Juli in „Englischen Wochen“, d.h. zwei Spielen pro Woche zu Ende gespielt. „Ob das für uns Insulaner angesichts der Fährverbindung im Herrenbereich überhaupt möglich ist, muss man dann erstmal sehen.“, zeigt sich TuS-Trainer Deniz Cömertpay skeptisch. Auch ein Ausfall der nächsten Saison ist ein denkbares Szenario, sollte der Ball in Niedersachsen ab dem 1. September nicht wieder rollen.
Jedenfalls bleibt trotz beinahe einem Jahr ohne Fußball vorerst eine gute Nachricht für den TuS: ein Saisonabbruch und eine Wiederholung der aktuellen Spielzeit scheint vom Tisch!