Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Kooperationspartner Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum Datenschutzerklärung


BadmintonBasketballFussball » Berichte » Kontakt » Links » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » HistorieHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

TuS behält im Spitzenspiel die Oberhand

Bericht vom 21.09.2020 (U C)

Quelle: Jens Harms

Die Partie bot alles, was ein spannendes Fußballspiel ausmacht...

Auf dem Foto:
Stehend von links: Deniz Cömertpay, Przemyslaw Kaszuba, Lars Dreßler, Niklas Lacalandra, Klaas Iken, Niklas Cramer, Lukas Eilts, Eiko Stürenburg, Juri Akay, Leon Poppinga, Marco Harms, Daniel Trost.
Kniend von links: Simon Holtkamp, Tim Harms, Ali-Bayram Erol, Bibart Vlad, Renke Fischer, Cedrik Peters, Lasse Kühn, Meridian Pema, Jens Harms.
Es fehlen: Marcin Bednarczyk, Raoul Lacalandra, Chiesa Irawan.


Gegen den favorisierten Meisterschaftsanwärter SV Leezdorf gewannen die Insulaner mit 4:2.

Die Partie bot alles, was ein spannendes Fußballspiel ausmacht. Beide Mannschaften spielten aggressiv nach vorne.
Auf Seiten des Gastgebers erarbeitete sich Niklas Lacanlandra Mitte der ersten Halbzeit im gegnerischen Strafraum den Ball und erzielte die Führung für den TuS (20.).
Auf der Gegenseite entschärfte Renke Fischer mit einer Glanzparade einen Freistoß des Gastes (24.). Nach Vorlage von Klaas Iken lief erneut Lacalandra, der in der Halbzeitpause verletzungsbedingt in der Kabine bleiben musste, allein auf den gegnerischen Schlussmann zu und behielt die Nerven, sodass er überlegt zum 2:0 für die Norderneyer einschob (30.).
Nach einem Zusammenprall musste Leon Poppinga mit einer Platzwunde auf der Tartanbahn behandelt werden, doch Poppinga kam mit einem um Kopfverband zurück und hielt bis zur Schlussminute durch (33.).

In der zweiten Halbzeit warf der SV nun alles nach vorne und kam nach einer Standardsituation durch Tobias Stöhr zum Anschlusstreffer (56.).
Auf der Gegenseite setzte Jens Harms nun Daniel Trost in Szene, der sich bis zur Grundlinie durchspielte und auf den einlaufenden Przemyslaw Kaszuba zurücklegte , der die Zwei-Tore-Führung für den TuS wiederherstellte (62.).
Nach einem Foulspiel im Mittelfeld verwies Schiedsrichter Bernd Eeten Marco Harms mit einer überzogeneren Roten Karte vom Feld (65.). Folglich verteidigte die Insulaner das Ergebnis in Unterzahl. Nun sprach der Schiedsrichter dem Gast einen zweifelhaften Elfmeter zu, den Renke Harms sicher verwandelte (75.). Erneut hielt TuS-Torwart Fischer die Führung für die Norderneyer fest, indem er zwei aussichtsreiche Leezdorfer Versuche parierte (80., 83.).
Den Endstand stellte ein SV-Verteidiger mit einem sehenswerten Eigentor aus 50 m Entfernung her (89.). Die fünfminütige Nachspielzeit überstand die TuS-Defensive schadlos.
Mit einer enorm starken kämpferischen Mannschaftsleistung siegten die Insulaner, die mit 19 Spielern angetreten waren, verdient gegen den bisherigen Tabellenführer aus Leezdorf.

Am kommenden Wochenende ist der TuS spielfrei.
Im zwei Wochen empfangen die Insulaner den TuS Halbmond. Es spielten: Fischer, J. Harms, Poppinga, M. Harms, Iken, Trost, Pema, Kaszuba (67. Kühn), Cömertpay, Holtkamp (85. Vlad), Lacalandra (46. Cramer).