Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Kooperationspartner Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum Datenschutzerklärung


BadmintonBasketballFussball » Berichte » Kontakt » Links » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » HistorieHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

TuS-Herren starten Saisonvorbereitung

Bericht vom 13.07.2012 (Ulrich Cramer)

Quelle: Jens Harms

TuS-Herren starten Saisonvorbereitung 

Bereits Mitte dieser Woche haben die TuS-Herren die Vorbereitung auf die neue Saison in Angriff genommen. Auf dem Programm stehen neben taktischen und technischen Übungen auf dem Platz insbesondere Ausdauerläufe und Schnellkrafteinheiten am Strand sowie eine Aqua-Fit-Einheit, trainiert wird für die nächsten vier Wochen vier Mal die Woche.
Bereits am 27.7. steht das erste Pokalspiel in Upleward an, ehe am 12.8. das erste Punktspiel in Süderneuland erfolgen wird. Als Ziel geben die Trainer Cömertpay und Harms nach der Vizemeisterschaft aus, um die Meisterschaft mitspielen zu wollen. Nach einer Klassenreform erscheint die Stärke einiger Gegner noch unklar, wenn aber an die Leistungen aus der vergangenen Saison angeknüpft werden kann, scheint ein Platz in Tuchfühlung zur Tabellenspitze durchaus realistisch zu sein.
Knapp 25 Spieler stehen dem Trainerteam in der Vorbereitung zur Verfügung. Verzichten muss die Mannschaft dabei jedoch nach seinem Rücktritt auf Wolfgang Schlieth sowie auf Stammtorhüter Dirk Schoon, der eine Ausbildung in Oldenburg aufgenommen hat. Zu Semesterbeginn im Oktober werden wohl auch Tolga Dogan, Eiko Eschweiler und Christopher Frerichs sowie aufgrund einer beruflichen Veränderung Manndecker Hendrik Kloß der Insel den Rücken kehren.
Neuer Torwart wird Dennis van Bömmel, zum Kader stoßen zudem Bent Geismann, Oliver Meiling, Jan Majora (zuvor TuS Esens), Eike Rass (zuvor Heider SV) und Maik Schwenty. Auch Nils Hahnen und Hauke Pahl sind für den TuS wieder spielberechtigt und werden der Mannschaft bei Personalengpässen als Legionäre zur Hilfe kommen.