Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum Datenschutzerklärung


BadmintonBasketballFussball » Berichte » Kontakt » Links » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Beachsoccer Fun Cup » HistorieHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

Herren: Fischer rettet einen Punkt in Arle

Bericht vom 21.10.2013 (Ulrich Cramer)

Quelle: Jens Harms

Auch das sechste Spiel in Folge blieben die Insulaner in Arle ungeschlagen. Auf sehr tiefem Platz fand der Gastgeber besser in die Partie, die erste Torchance hatten jedoch die Norderneyer und Deniz Cömertpay nutzte diese direkt zu 1:0 Führung (6.). Durch Engelkes und Friedrichs hätte der TuS das 2:0 erzielen können, doch vergaben die Stürmer ihre Torchancen (20., 30.). Arle war besonders bei Standardsituationen gefährlich, Linstedt köpfte einen Ball nach einer Ecke an die Latte (25.). Die größte Gelegenheit entschärfte TuS-Keeper Renke Fischer, als ein gegnerischer Stürmer aus 5m Fischer zur einer Parade zwang (29.). Mit der Führung ging es in die Kabinen, auch die erste Phase nach der Halbzeit gehörte Norderney. Der SV Arle riskierte noch einmal alles und übte Druck auf die Norderneyer Defensive aus. Erst ein Platzverweis für Lars Mares, der nach hartem Einsteigen des Gegners seinem Unmut zu vehement Luft machte und mit Gelbroter Karte vom Platz flog, setzte dem TuS hart zu. In Unterzahl Norderney konnte sich vom Dauerdruck des Gegners nur noch gelegentlich befreien. Neben den Ecken und Freistößen strahlte der SV jedoch nur durch Fernschüsse Gefahr aus, die jedoch sichere Beute für Fischer waren (74., 76.). Bis in die Schlussminuten verteidigte der TuS tapfer die Führung. In der letzten Minute der Nachspielzeit brachte die letzte Aktion des Spiel noch den insgesamt verdienten Ausgleich für den SV. Einen Freistoß köpfte Michael Bertram wuchtig und unhaltbar für Fischer in den Winkel, obwohl der Torwart mit den Fingerspitzen den Ball noch berührte (90.+2). Trotz des Punktgewinns verringerte sich der Abstand für den TuS zu den Abstiegsrängen, da die Kontrahenten überraschend allesamt ihre Partien gegen die Favoriten aus der oberen Tabellenhälfte gewannen. Doch sind es für den TuS bis zum siebten Tabellenplatz auch lediglich drei Zähler. Am kommenden Sonntag gastiert der TSV Friesenstolz Riepe auf der Insel, der momentan das Tabellenende belegt.

Es spielten: Fischer, Harms, B. Visser, Eschweiler, Mares, Rauchmann, Willma, N. Visser (87. Schoon), Cömertpay, Engelkes (46. St. Pommer), Friedrichs (65. Fleßner).