Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum Datenschutzerklärung


BadmintonBasketballFussball » Berichte » Kontakt » Links » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Beachsoccer Fun Cup » HistorieHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

Herren: Schweres Auftaktprogramm für Norderneyer

Bericht vom 23.07.2014 (Ulrich Cramer)

Quelle: Jens Harms

Der vorläufige Spielplan der Ostfrieslandklasse A hält ein schweres Auftaktprogramm für die Norderneyer bereit. So müssen die Insulaner in den ersten sechs Partien fünfmal (!) auswärts antreten. Nach dem ersten Spieltag beim TSV Riepe am 3. August gastiert der TuS ausschließlich bei Mannschaften, die in der vergangenen Spielzeit unter den ersten fünf Plätzen der Tabelle zu finden waren und auch in dieser Spielzeit zu den Meisterschaftsfavoriten zählen. Mit dem TuS Holtriem, dem TuS Strudden und Eintracht Ihlow warten harte Bewährungsproben auf die junge TuS-Mannschaft. Das einzige Heimspiel absolvieren die Norderneyer in der Frühphase der Saison gegen den Aufsteiger Komet Walle. Auch der weitere Spielplan für die Hinrunde passt in das Bild, dass auswärts die Meisterschaftsfavoriten auf den TuS warten und die Insulaner zu Hause die direkten Konkurrenten empfangen. "Für uns wird es wichtig, zu Hause gegen die Konkurrenz zu punkten und zu Beginn der Saison nicht direkt den Anschluss an das Tabellenmittelfeld zu verlieren", gibt Trainer Deniz Cömertpay Einblick in seine Planungen. "Generell kommen uns zu Beginn viele Auswärtsspiele sehr entgegen. Im August gilt noch der stündliche Fährenfahrplan, sodass einige weite Auswärtsfahrten bis in die Nähe Wilhelmshavens oder nach Großefehn in diese Zeit fallen. Je mehr Auswärtsspiele wir zu Beginn absolvieren können, desto besser", so Jens Harms.

Aufgrund der späten Trainer-Entscheidung verlief die Vorbereitung nicht optimal. Zudem bleibt auch das Verletzungspech dem TuS in der neuen Spielzeit treu. So zog sich Abwehrchef Stefan Pommer einen Bänderriss zu und wird mindestens sechs Wochen ausfallen. Kurzfristig wird seinen Posten Nils Hahnen übernehmen. TuS-Stürmer Juri Akay verpasst mit einem Muskelfaserriss ebenfalls den Saisonstart. Die Feriensaison erschwert naturgemäß am Spieltag auf den kompletten Kader zurückzugreifen. Mit dem A-Jugendlichen Tammo de Vries steht jedoch eine Verstärkung für die Defensive in den Startlöchern. Da die Norderneyer wiederholt keine A-Jugend melden können, gibt es die Möglichkeit, de Vries mit einer Sonderspielgenehmigung für die Herrenmannschaft auszustatten. "Da sind wir dran. Wir brauchen jeden Mann!", gibt sich Cömertpay, der auch das Amt des Passwartes bekleidet, optimistisch.

Am kommenden Freitag reisen die Norderneyer zur ersten Pokalrunde zum SV Leybucht. Unter Flutlicht findet dann die erste Partie der neuen Spielzeit statt. "Der Pokalwettbewerb ist unsere Championsleague", heizt Trainer Cömertpay die Mannschaft schon im Vorfeld an.