Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum Datenschutzerklärung


BadmintonBasketballFussball » Berichte » Kontakt » Links » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Beachsoccer Fun Cup » HistorieHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

Herren: Niederlage gegen Titelfavoriten

Bericht vom 01.09.2014 (Ulrich Cramer)

Quelle: Jens Harms

Gegen den großen Meisterschaftsfavoriten TuS Strudden unterlagen die Norderneyer in einem engen Spiel mit 0:1. Die erste große Torchance des Spiels hatte Strudden per Kopfball, den TuS-Keeper Renke Fischer bravourös parierte (15.). Die Norderneyer hatten im ersten Durchgang keine klaren Torchancen und ließen ein aggressives Spiel gegen den Ball vermissen. So ging der TuS Strudden verdient mit 1:0 in Führung (25.). Während Strudden das Spiel in die Hand nahm, versuchte der TuS auf Konter zu lauern, ohne diese jedoch gefährlich zu Ende zu spielen. Die Norderneyer steigerten sich in der zweiten Halbzeit und es entwickelte sich ein offenes Spiel auf Augenhöhe. Der TuS konnte sich bei Torwart Renke Fischer und Verteidiger Eiko Eschweiler bedanken, die die Insulaner in der Partie hielten, denn Strudden hatte weitere Gelegenheiten für eine Vorentscheidung. Die größte Chance auf den Ausgleich vergab Vinni de Luca aus kurzer Distanz (60.). Die Insulaner stemmten sich gegen die Niederlage, Deniz Cömertpays Gewaltschuss holte der Struddener Keeper mit einer starken Parade aus dem Winkel (79.). In der Schlussphase hatte Strudden Glück in ihren Abwehraktionen und brachte das Ergebnis über die Zeit, obwohl die Norderneyer noch einmal alle Kräfte mobilisierten und  nach vorne warfen. Insgesamt siegte die spielstärkere Mannschaft, mit etwas mehr Glück wäre ein Punkt für den TuS möglich gewesen. "Unser Ziel ist der Klassenerhalt. Wir haben gesehen, dass wir gegen Strudden mithalten können. Ähnliche Ambitionen in der Tabelle haben wir jedoch nicht.", ordnet Trainer Deniz Cömertpay das Ergebnis nüchtern ein. Am kommenden Freitag bestreiten die Norderneyer ein Heimspiel unter Flutlicht um 20 Uhr gegen Komet Walle.

Es spielten: R. Fischer, St. Pommer, Kaszuba, Eschweiler, Harms, B. Visser, Fleßner (60. S. Fischer), Willma, Cömertpay, de Luca, Friedrichs (55. Engelkes).