Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Kooperationspartner Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum Datenschutzerklärung


BadmintonBasketballFussball » Berichte » Kontakt » Links » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Beachsoccer Fun Cup » HistorieHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

TuS unterliegt in packendem Duell 2:3

Bericht vom 01.06.2015 (Ulrich Cramer)

Quelle: Jens Harms

Im letzten Auswärtsspiel der Saison unterlagen die Norderneyer mit 2:3 (0:2) gegen den SV Hinrichsfehn. Die stark ersatzgeschwächten Norderneyer mussten mit Keeper Steffen Groneberg, Tolga Dogan und Eiko Eschweiler auf drei Spieler zurückgreifen, die eigens zur Partie anreisten, damit der TuS überhaupt eine schlagkräftige Truppe auf den Rasen schicken konnte. Die offensivstarken Gastgeber aus Hinrichsfehn überrannten die Insulaner zu Beginn der Partie förmlich. Schon nach 4 Minuten musste die noch nicht wache TuS-Hintermannschaft das erste Gegentor durch SV-Torjäger Sören Heiken, der sein 24. Saisontor erzielte, hinnehmen. Nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Dirk Schoon (18.) erhöhte der SV in einem Sturmlauf auf 0:2 (23.). Nach einer halben Stunde fing sich der TuS und hielt nun besser dagegen. Die vorhandenen Chancen zum Anschlusstreffer vor der Halbzeit nutzte der TuS jedoch nicht. Im zweiten Durchgang zeigte sich nun ein völlig anderes Bild: die Norderneyer drückten den SV in die Defensive und dominierten die Partie. Immer wieder riss Andy Angelli mit seinen Tempodribblings Lücken in die gegnerische Defensive. Auf Vorlage von Angelli verpasste Eiko Eschweiler knapp (60.). Die nachfolgende Ecke verwandelte der freistehende Luca Engelkes zum 1:2 Anschlusstreffer (61.). Nach Vorarbeit fast über die gesamte Spielhälfte von Andy Angelli drückte Deniz Cömertpay den Ball zum 2:2 Ausgleich über die Linie (69.) und stellte den Spielverlauf der ersten Halbzeit völlig auf den Kopf. Nun war der TuS gar dem Sieg nahe, nachdem er den 0:2 Rückstand egalisiert hatte. Einen eigentlich ungefährlichen Ball ließ der ansonsten sichere TuS-Keeper Steffen Groneberg fallen, obwohl er die Flanke bereits abgefangen hatte. Sören Heiken staubte für den SV zum 3:2 Siegtreffer ab (80.). Die Insulaner warfen noch einmal alles nach vorne. Andy Angelli scheiterte mit einer Großchance kurz vor Ende noch einmal am gegnerischen Torwart (87.). "Das Spiel heute haben wir in der ersten Halbzeit verloren. Die zweite Hälfte war super. Wir hätten einen Punkt verdient gehabt.", so TuS-Trainer Deniz Cömertpay.
Die beiden letzten Partien der Saison absolvieren die Norderneyer vor heimischer Kulisse. Kommenden Sonntag empfängt der TuS den TSV Friesenstolz Riepe.

Es spielten: Groneberg, Hollbach, B. Visser, Rauchmann, Harms, Schoon (18. Eschweiler), Dogan (25. Angelli), Willma, Cömertpay, de Luca, Engelkes (81. Akay).