Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Kooperationspartner Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum Datenschutzerklärung


BadmintonBasketballFussball » Berichte » Kontakt » Links » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Beachsoccer Fun Cup » HistorieHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

Herren: Sieg besiegelt Abstieg des TSV Riepe

Bericht vom 07.06.2015 (Ulrich Cramer)

Quelle: Jens Harms

Mit einem Start nach Maß begannen die Insulaner die Partie gegen den TSV Friesenstolz Riepe, der an diesem Tag unbedingt einen Sieg zur Wahrung der Chance auf den Klassenerhalt benötigte. Nach einer Ecke staubte Andy Angelli zur 1:0 Führung ab (2.). Nach einem erneuten Eckball köpfte Jannes Hollbach nach einer Viertelstunde zur 2:0 Pausenführung des TuS ein (15.). Die zweite Halbzeit entwickelte eine Dramatik, die angesichts des Zwischenstandes des ersten Durchgangs nicht zu erwarten war. Riepe bäumte sich nun gegen den bevorstehenden Abstieg und bekam einen Handelfmeter zugesprochen, den TuS-Keeper Renke Fischer jedoch parierte (60.). TuS-Kapitän Sven Rauchmann traf unglücklich ins eigene Netz (62.) und näherte so die Hoffnungen des TSV auf den Ausgleich. Dieser fiel nach einer Ecke für den TSV auch tatsächlich durch einen Kopfball (70.). Da Riepe an diesem Tag unbedingt auf seinen Sieg brauchte, versuchte der TSV das Geschehen schnell zu machen. TuS-Torwart Fischer war damit nicht einverstanden, hinderte seinen Gegenspieler beim Zurücklaufen und sah seine dritte Rote Karte innerhalb der letzten zwei Monaten und wird nun endgültig bis Saisonende gesperrt. TuS-Spielertrainer Deniz Cömertpay hütete nun bis Spielende das Tor. Der Gegner aus Riepe hatte nun die realistische Chance den 0:2 Rückstand in einen Sieg umzubiegen und die benötigten drei Punkte gegen die in Unterzahl agierenden Insulaner auf das Festland zu entführen. Nach einem langen Abstoß von Cömertpay trat erneut Vinni de Lucas Bruder Andy Angelli in Erscheinung, als er einen Alleingang zum 3:2 für TuS vollendete (88.). Seinen dritten Treffer an diesem Tag erzielte Angelli ebenfalls nach einem Solo in der Nachspielzeit zum 4:2 Endstand aus Sicht der Norderneyer (92.). Durch die Niederlage ist der TSV einen Spieltag vor Saisonende nun definitiv in die Ostfrieslandklasse B abgestiegen. Die Insulaner rangieren weiter auf dem zweiten Tabellenplatz mit zwei Punkten Vorsprung auf den Verfolger aus Ihlow. Sollte der TuS am kommenden Samstag um 15:30 Uhr im Heimspiel gegen Germania Wiesmoor mindestens ein Remis erreichen, wäre die Vizemeisterschaft den Norderneyer nicht mehr zu nehmen. Es spielten: R. Fischer, St. Pommer, B. Visser, Kaszuba, Rauchmann, Hahnen (58. Vlad), Willma (70. Fleßner), Angelli, Cömertpay, Engelkes (88. Akay), Hollbach.