Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum Datenschutzerklärung


BadmintonBasketballFussball » Berichte » Kontakt » Links » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Beachsoccer Fun Cup » HistorieHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

TuS erkämpft einen Punkt in Unterzahl

Bericht vom 09.05.2016 (U C)

Quelle: Jens Harms

Am Sonntag reisten die Norderneyer angesichts des Himmelfahrtswochenendes und der späten Anstoßzeit stark ersatzgeschwächt nach Großheide. Aus diesem Grund halfen mit Nils Hahnen, Kay Salverius und Carsten Fleßner drei Legionäre für die Partie aus. In der ersten Halbzeit zeigten die Insulaner ihre bisher stärkste Leistung in der Rückrunde, waren präsent in den Zweikämpfen und gefährlich im Abschluss. Ein Heber aus 20 m von Vinni de Luca sprang an den Pfosten (10.). Nach einem langen Ball schob Andy Angelli zur 1:0 Führung für den TuS ein (20.). Vinni de Luca erhöhte nach einem Freistoß auf 2:0 (24.). Nach Foul an Luca Engelkes im Strafraum der Großheider hätte Schiedsrichter Stefan Beer auf Foulelfmeter für den TuS entscheiden können (34.). In der ersten Halbzeit ließ der TuS Großheide kaum in die Partie kommen. Dies änderte sich in der zweiten Halbzeit durch die massive Unterstützung des Schiedsrichters. Beer entschied in beinahe allen Zweikampfsituationen gegen die Norderneyer und brachte unnötige Hektik in Partie. Innerhalb von acht Minuten zeigte er TuS-Spieler Kay Salverius die gelbrote Karte wegen Foulspiels, obwohl Salverius klar den Ball spielte (54.). Im Vorfeld des Platzverweises ließ Beer trotz der Anzeige eines Foulspiels seines Linienrichters an einem Norderneyer Spieler weiterspielen, aus dem Konter der Großheider resultierte die überzogene gelbrote Karte. Über 35 Minuten mussten die Insulaner ihre Führung in Unterzahl verteidigen, während Beer unter Mithilfe seines Linienrichters weiterhin für Großheide entschied. Bis zur 70. Minute hielt die Abwehr der Norderneyer, dann erzielten die inzwischen drückenden Großheider den Anschlusstreffer (70.). Weiterhin spielte der Gastgeber nun auf den Ausgleich, Renke Fischer hielt zweimal stark (73., 75.). In der Schlussphase kam Großheide dann zum Ausgleich (83.). In der Nachspielzeit blieb dann erneut die Pfeife des Schiedsrichters stumm, als mit gestrecktem Bein im Fünfmeterraum ein grobes Foul an TuS-Torwart Renke Fischer verübt wurde (93.). Den Ball brachte der Gastgeber nicht im leeren Tor unter. Auf der Gegenseite zog Vinni de Luca per Volleyschuss ab, mit den Fingerspitzen konnte der Torwart Großheides den Ball noch so eben über die Latte lenken (94.). "Der Schiedsrichter hat uns heute um den Lohn für eine gute Leistung gebracht und uns massiv benachteiligt. Dennoch muss ich meiner Mannschaft für die engagierte Leistung ein Kompliment machen.", war TuS-Trainer Hollbach entsprechend sauer. Rechtzeitig vor dem Pokalfinale am Freitag gegen den SSV Süderneuland auf der Insel feierte der TuS eine gelungene Generalprobe.

Es spielten: Fischer, Pommer, Harms, Eschweiler, Cömertpay (78. Fleßner), Hahnen, Salverius, de Luca, Engelkes, Angelli, Akay (65. Hollbach).