Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Kooperationspartner Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum Datenschutzerklärung


BadmintonBasketballFussball » Berichte » Kontakt » Links » Sponsoren » Termine » Trainingszeiten » Beachsoccer Fun Cup » HistorieHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlonTurnen und GymnastikVolleyball

TuS holt Remis in Unterzahl

Bericht vom 17.10.2016 (U C)

Quelle: Jens Harms

Gegen TURA Marienhafe lieferte sich der TuS in der ersten Halbzeit einen offenen Schlagabtausch, in dem beide Defensivreihen haufenweise Großchancen zu ließen. Marienhafens Topstürmer Andreas Ulferts vergab frei stehend vor dem Tor drei hundertprozentige Gelegenheiten, als er einmal am TuS-Torwart Renke Fischer und zweimal den Ball neben das Tor bzw. an die Latte setzte (12., 20., 24.). Zudem entschied der Linienrichter zweifach zu Ungunsten des Gastes auf Abseits, als die Angreifer den Ball im Tor unterbrachten (9., 28.). Auf der Gegenseite vergaben auch die TuS-Stürmer mehrere Hochkaräter, als Deniz Cömertpay frei vor dem Tor auf tauchte und den Ball neben das Tor schoss (18.) und Vinni de Luca am gegnerischen Torwart scheiterte (29.). Zur Halbzeit hätte es auch 3:3 stehen können, doch es blieb beim 0:0. Dies änderte sich im zweiten Durchgang. Nach einem Eckball staubte Dennis Gerk für den Gast zum 0:1 ab (50.). Postwendend brachte Przemyslaw Kaszuba den Ball nach einer Standardsituation zum Ausgleich über die Linie (52.). Dirk Schoon sah wegen Meckerns und gefährlichen Spiels früh die gelbrote Karte (55.), sodass der TuS 35 Minuten in Unterzahl spielen musste. Nach einem Foulspiel im Strafraum erzielte Imko Schwitters per Foulelfmeter die erneute Führung für Marienhafe (60.). Auf der Gegenseite drückten die zehn Norderneyer nun auf den Ausgleich, den schließlich Vinni de Luca aus halbrechter Position ins untere Eck herstellte (70.). Während Marienhafe die Chancen auf den Siegtreffer vergab, ergaben sich auch für den TuS mehrere Gelegenheiten. Ein Kopfballtreffer von Sven Rauchmann wurde wegen vermeintlichen Abseits nicht anerkannt (75.). Nach einem Handspiel im Strafraum des Gastes blieb die Pfeife des Schiedsrichters stumm (76.) Den Nachschuss setzte Marco Harms knapp neben das Tor (77.). Zwischenzeitlich unterbrach der Schiedsrichter das Spiel und forderte den Gastgeber auf, Ordner zu stellen, da sich einige Zuschauer vehement beim Linienrichter nach mehreren Entscheidungen gegen den TuS beschwerten. Es blieb beim letztlich gerechten 2:2 Unentschieden. "Auf der einen Seite muss man angesichts der Unterzahl und des zweimaligen Rückstands mit dem Punkt sicher zufrieden sein. Auf der anderen Seite treten wir damit in der Tabelle weiter auf der Stelle und haben es uns gegen einen schlagbaren Gegner heute selbst schwer gemacht. Es wäre mehr drin gewesen.", so TuS-Trainer Jens Harms. In der kommenden Woche reisen die Insulaner zum Tabellendritten TuS Esens II. Gegen den Favoriten fallen mehrere Leistungsträger aus. So muss der TuS neben den vier langzeitverletzten Spielern aufgrund von Sperren auf Dirk Schoon (Gelbrote Karte) und Vinni de Luca (5. Gelbe Karte) sowie auf Renke Fischer, Leif Ossevorth und Niklas Lacalandra (alle Urlaub) verzichten. Um das TuS-Tor zu hüten, reist eigens Steffen Groneberg aus Bremen zum Auswärtsspiel am Sonntag an. Besonders schmerzhaft ist jedoch der Abgang von Luca Engelkes, der nun ein Studium in Oldenburg aufnimmt und der Mannschaft nur noch in Ausnahmefällen zu Verfügung steht. Engelkes entwickelte sich in neuer Rolle im defensiven Mittelfeld in den vergangenen Wochen zum unverzichtbaren Spielgestalter des TuS-Spiels und trat als Box-to-Box-Spieler in den vergangenen sechs Spielen sechsfach als Torschütze in Erscheinung, sodass er maßgeblichen Anteil am Aufschwung der Norderneyer besitzt. Angesichts der vielen Ausfällen hat Engelkes seine Unterstützung für das Spiel in Esens bereits zugesagt. 

Es spielten: Fischer, Pommer, J. Harms, Kaszuba, Rauchmann (80. Oer), Engelkes, Visser (57. Bednarczyk), Schoon, M. Harms, Cömertpay, de Luca (78. Mares).