Startseite Kontakt Impressum

Der Verein Vereinsberichte Termine Dateien Fanartikel Tennisplatz buchen Vereins-Veranstaltungen Vorstand Kontakt Impressum Datenschutzerklärung


BadmintonBasketballFussballHandballLeichtathletikReHa-SportSpinningTanzenTennisTischtennisTriathlon » Berichte » Kontakt » Sponsoren » TrainingszeitenTurnen und GymnastikVolleyball

Heimspiel Islandman Norderney

Bericht vom 15.09.2018 (U C)

Quelle: Maren Hock

Triathlon Heimspiel Islandman Norderney

Am Samstag, 08.09., starteten viele Norderneyer Triathleten und Sportler vom TuS Norderney beim Islandman Norderney.
Leider teilte die DLRG Norderney bei der Wettkampfbesprechung mit, dass Schwimmen nicht möglich sei. Für die Sicherheit der Schwimmer könne bei der Welle und Strömung nicht gesorgt werden.
Traurig über diese Entscheidung gingen trotzdem alle Norderneyer an den Start und gaben ihr Bestes. Jetzt waren zwar die Läufer unter den Triathleten im Vorteil, aber die anderen haben sich nichts nehmen lassen, so dass es immer noch ein spannender Wettkampf war, bei dem die Karten völlig neu gemischt wurden.
Auf der Sprintdistanz musste eine zusätzliche Laufrunde am Strand absolviert werden, vom Surfcafé zum Cornelius um eine Wendeboje der DLRG und zurück.
Für die Starter auf der Olympischen Distanz galt es eine Runde auf der regulären Laufstrecke zu absolvieren. Nach dem diese geschafft war, folgte auch hier der gewohnte Ablauf.

Für alle ging es nach dem ungewohnten ersten Teil auf die Radstrecke. In Richtung Inselende konnten die Athleten dank des Windes ein bisschen Kraft sparen und Tempo machen. Auf dem Rückweg wurden dann leichtere Gänge gewählt. Auf der Strandpromenade und der Wechselzone angekommen, schlüpften alle in ihre Laufschuhe und gaben noch mal Gas.
Wir sind summa summarum alle zufrieden mit unseren Leistungen ins Ziel gekommen. Bei den Triathleten entschied das interne Familienduell Triathlon-Neuling Joon Kampfer auf Platz 54 gegen seinen Vater Jörg, der auf Platz 70 über die Ziellinie kam. Nur knapp zwei Minuten trennten die beiden am Ende.
Sieben Triathlon-Premieren machten diesen Wettkampf für alle Beteiligten spannend.
Neben Claas Saathoff, der auf Platz 76 durch das Ziel kam, waren auch als „Erstlinge“ unterwegs: Günther Holtmann (Platz 131), Christopher Töller (Platz 90), Merle Libuda (Platz 46), Yvonne Visser (Platz 42) und Insa Schudinat (Platz 49).
Bei den Frauen konnte auf der Sprintdistanz Maren Hock das Norderneyer Starterfeld mit Platz 8 der Gesamtwertung und Platz 3 in der Alterklasse anführen. Kristina Hesse kam mit Platz 33 und Deborah Palm auf Platz 45 ins Ziel.
Bei den Startern auf der Olympischen Distanz kam von uns Christian Degen auf Platz 16 als erster durch das Ziel, gefolgt von Francesco Mascioli (Platz 53), Markus Primke (Platz 61) und Gerd Lengerhuis (Platz 74).
Bei den Frauen kam Insa Lengerhuis mit einer Zeit von 2 Stunden 37 Minuten und Platz 3 in der Altersklassesieben Minuten vor Cornelia Schrade ins Ziel.
Damit erhielten Insa und Maren an diesem Wochenende wieder eine Medaille auf Norderney.

Die Triathlon-Saison neigt sich mit diesem Wettkampf dem Ende zu und jetzt wird erst mal das Trainingspensum ein bisschen reduziert.