Vereinsmeisterschaften 2019

Am ersten September Wochenende fanden die Endspiele der Vereinsmeisterschaften der TuS-Tennissparte statt.

Im Damendoppel waren acht Paarungen an den Start gegangen. In zwei Gruppen wurden zunächst die vier Halbfinalistinnen ermittelt. Da sich überwiegend neue Paarungen gefunden hatten, gab es keine gesetzten Paare und viele spannende Spiele. Im kleinen Finale waren Nina Sigges und Michaela Volkamer gegen Amke Rass und Grit Lacalandra siegreich und belegten einen starken dritten Platz. Im Finale trafen die beiden bis dahin ungeschlagenen Teams aufeinander. Dementsprechend eng ging es im ersten Satz zu mit zunächst zwei Satzbällen für Sabine Fischer und Helga Ristow. Diese konnten Dagmar und Anouk Daehne aber abwehren und sich den Titel in zwei Sätzen sichern.
Das Herreneinzel musste leider erneut ohne den früheren Seriensieger Markus Forner stattfinden, da dieser verletzungsbedingt nicht antreten konnte. In seiner Abwesenheit spielten sich Jannes Hollbach und Renke Fischer ins Finale, das Vorjahressieger Jannes erneut gewinnen konnte. Mit nun drei Siegen in Folge hat er eine neue Serie gestartet und es bleibt zu hoffen, dass es im nächsten Jahr zu einem Aufeinandertreffen beider Seriensieger kommen kann. Den dritten Platz sicherte sich der Vorjahresfinalist Luca Engelkes in drei Sätzen gegen Ralf Scheumann.
Im Herrendoppel war der Turnierverlauf durch einige verletzungsbedingte Absagen etwas unglücklich. Hervorzuheben ist aber der beachtenswerte dritte Platz der Tennisveteranen Peter Johren und Erich Heckelmann! In einer schweren Gruppe hatten sich Jannes Hollbach und Ralf Scheumann in das Finale gespielt, das sie ohne Spiel gewonnen haben, da das Doppel Fischer/Engelkes verletzungsbedingt nicht antreten konnte.

Facebook
Twitter
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar